Von 9. Dezember 2014 Mehr →

Neuer Radweg erschließt die westschwedische Küste von Helsingborg bis Göteborg

Schweden Radweg, Foto Studio e

Rund 370 Kilometer lang ist der neue Touristenradweg Kattegatleden, der 2015 in Westschweden eröffnet wird. (Foro Studio e)

Immer der Küste entlang, vorbei an weiten Sandstränden, Dünen und hohen Felsklippen, durch Felder, Wiesen und Wälder sowie malerische Küstenstädtchen – und zwar ganz umweltfreundlich per Fahrrad und auf weitgehend autofreien Strecken: Dieses Erlebnis soll der neue Touristenradweg Kattegatleden ermöglichen, der 2015 eingeweiht werden soll. Es ist der erste Fahrradweg in Schweden, der sich offiziell als Nationaler Touristenradweg bezeichnen darf und auch entsprechend ausgeschildert wird. Zudem gibt es in ganz Nordeuropa keine andere Fahrradstrecke, die sich in Sachen Küstennähe mit der neuen Route messen kann.

Nach seiner Fertigstellung soll der Kattegatleden auf einer zusammenhängenden Strecke von 370 Kilometern von Helsingborg in Skåne durch die Region Halland bis hinauf ins westschwedische Göteborg führen. Wie lange die Radler auf dieser Strecke unterwegs sein werden, hängt natürlich von der individuellen Kondition und den sportlichen Ansprüchen ab. Fest steht aber: Wer auf dem Kattegatleden nur „Kilometer fressen“ will, verpasst so einiges. Denn der Küstenabschnitt zwischen Helsingborg und Göteborg hat viele Naturschönheiten, kulturelle Sehenswürdigkeiten und natürlich auch gemütliche und komfortable Unterkünfte zu bieten.

Wie schön es im Süden Schwedens ist, wird übrigens auch die nächste Eurorando unter Beweis stellen: Vom 10. bis 17. September 2016 wird Europas größter Wanderevent in der Region Skåne stattfinden. Unter anderem geht es dabei von Helsingborg rund um die Kullahalbinsel bis Utvälinge – eine der schönsten Ecken im Süden des Landes, die natürlich auch erradelt werden kann und Teil des Kattegatleden sein wird. Weitere Infos zum Radfahren in Skåne gibt es unter www.visitskane.com.

Archiviert unter Europa, Schweden