Nahziele liegen bei Deutschen voll im Trend

Sommer, Sonne, Urlaubszeit: Auch in diesem Sommer verreist wieder mehr als die Hälfte der Deutschen (53,8 Prozent). Dies fand die Gesellschaft für Konsumforschung in einer repräsentativen Befragung von 1.000 Deutschen heraus. 51,6 Prozent aller Befragten machen der Studie zufolge zwei Wochen Urlaub, 24,3 Prozent immerhin eine Woche. Aber viele Deutsche bleiben im eigenen Land. Nahziele sind auch in diesem Jahr wieder am beliebtesten. Deutschland hat bei den Reisezielen die Nase vorn: Jeder Vierte (26,1 Prozent) macht zu Hause Urlaub. Vor allem die Badeorte an Ost- (7,5 Prozent) und Nordsee (5,3 Prozent) und Bayern (4,1 Prozent) sind Touristenmagneten. Spanien (10,8 Prozent) liegt nicht zuletzt dank der Partyinsel Mallorca (3,2 Prozent) auf Platz zwei. Den dritten Platz auf dem Siegertreppchen belegt Italien (8,8 Prozent). Mit Ägypten (1,7 Prozent), den USA (1,7), Thailand (1,2 Prozent) und der Karibik (0,8 Prozent) schaffen es in diesem Jahr nur vier Ferndestinationen in die Top-20 der beliebtesten Reiseziele. 55,4 Prozent aller Deutschen verreisen dabei mit ihrem Partner, 25,4 Prozent mit ihrer Familie und 16,6 Prozent mit ihren Freunden. Reisegruppen scheinen hingegen „out“ zu sein. Nur 3,3 Prozent schließen sich einer Gruppe an, um zu verreisen. 4,1 Prozent verreisen da schon lieber alleine, um einmal ganz in Ruhe entspannen zu können.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*