Von 2. Juli 2014 Mehr →

Medellín – das neue Modemekka in Kolumbien

Nicht zuletzt dank der Fashionweek Colombiamoda mausert sich Medellín mehr und mehr zur Modekapitale. (Foto: Carlos Sueskún)

Nicht zuletzt dank der Fashionweek Colombiamoda mausert sich Medellín mehr und mehr zur Modekapitale. (Foto: Carlos Sueskún)

Die Modehauptstadt Kolumbiens ist unbestritten Medellín. Allein schon wegen der alljährlich stattfindenden kolumbianischen Fashionweek Colombiamoda, auf der sich nationale Designergrößen die Klinke in die Hand geben. Medellín kann längst mit anderen internationalen Fashionmetropolen mithalten, denn der Mix aus Kreativität, innovativem Design und hochwertigen Textilien macht Kolumbien zum Star in der Modeindustrie. Aber nicht nur auf den Laufstegen ist die Stadt ein Renner – auch als Reiseziel und Shoppingparadies hat sie viel zu bieten.

Einer der touristischen Hotspots in Medellín: Die Plaza Botero, Medellín. (Foto Travel Colombia)

Einer der touristischen Hotspots in Medellín: Die Plaza Botero, Medellín. (Foto Travel Colombia)

Medellín ist eine Stadt im Wandel. Die Stadt des ewigen Frühlings, wie sie aufgrund ihres ganzjährig sonnigen und warmen Klimas genannt wird, entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem Vorzeigeprojekt für ganz Lateinamerika und sogar darüber hinaus: Sozialpolitische Konzepte, wie die Seilbahn zogen zu Beginn des Jahres 22.000 Stadtentwicklungsexperten zum World Urban Forum an.

Diese Seilbahn von der Innenstadt hoch in ein Wohngebiet, das als sozialer Brennpunkt gilt, ist auch ein touristisches Highlight. Das im Hang gelegene Viertel Santo Domingo ist eines der meist besuchten Attraktionen – auch wegen seines opulenten Bauwerks – der Biblioteca España. Eine weitere Linie der Metro Cable fährt aus der Stadt heraus in den Naturpark Arví, in dem Einwohner und Touristen sich vom Trubel der Stadt bei Spaziergängen oder einem Picknick erholen. Medellín schiebt sich als Reisedestination immer weiter aus der Nische, über den Geheimtipp rein in ein Must-Have auf der Länderliste Reiselustiger.

Neue Touristenattraktion in Medellín: die Metrocable. (Foto: Travel Colombia)

Neue Touristenattraktion in Medellín: die Metrocable. (Foto: Travel Colombia)

Neben Naturparks, Museen und einem ausgedehnten Nachtleben bietet Medellín vor allem für Fashion-Gurus eine große Vielfalt. Die Kolumbianer lieben Shoppingzentren – hier verbringen ganze Familien ihr Wochenende. Ob El Tesoro, Mayorca, Unicentro, La Strada oder Premium Plaza – dies ist nur eine kleine Auswahl der El Dorados des Shoppens. Im eher europäisch wirkenden Viertel El Poblado gibt es kleine Boutiquen, die zum Bummeln einladen.

Bei der Colombiamoda Im Juli wird Medllín wieder zur größte Modemeile Kolumbiens. (Foto Carlos Sueskún)

Bei der Colombiamoda Im Juli wird Medllín wieder zur größte Modemeile Kolumbiens. (Foto Carlos Sueskún)

Hier findet sich Kleidung von kolumbianischen Marken wie Arturo Calle, Touché, Bendita Sea! und von bekannten kolumbianischen Designern wie Mario Hernández, Beatriz Camacho, Daniel Hoyos, Johana Ortiz, Silvia Tcherassi, Carlos Nieto und Bettina Spitz (Kolumbianerin deutscher Abstammung). Viele von ihnen sind auch bei der diesjährigen Colombiamoda, die vom 22. bis 24. Juli 2014 stattfindet, dabei. Weitere Informationen unter www.colombia.travel.

Archiviert unter Amerika, Kolumbien
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de