Märchenhaft: In und um Zwickau gibt es einige der schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands

Ausgezeichnet: Der Zwickauer Weihnachtsmarkt gilt als einer der schönsten Märkte in Deutschland. (Foto: djd)
Ausgezeichnet: Der Zwickauer Weihnachtsmarkt gilt als einer der schönsten Märkte in Deutschland. (Foto: djd)

Mit ihren liebevoll restaurierten Jugendstil- und Gründerzeitgebäuden ist die historische Altstadt von Zwickau zu jeder Jahreszeit sehenswert und ist das Juwel im Zeitsprungland. In der Adventszeit umrahmen die alten Giebel einen Weihnachtsmarkt, der sich weit über die sächsischen Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat. Mehr als 100 Händler bieten ab dem 24. November 2015 in liebevoll geschmückten Hütten täglich eine bunte Vielfalt an weihnachtlicher Dekoration, regionalem Kunsthandwerk sowie kulinarischen Köstlichkeiten. Den Höhepunkt bildet am 12. Dezember die Bergparade der Uniformträger und Bergkapellen mit über 400 Teilnehmern, die im Domhof zu einem besonderen Konzerterlebnis einladen.

Die romantische Schlossweihnacht auf Schloss Waldenburg bei Zwickau lockt mit seinem Ambiente mehrere tausend Besucher an nur einem Wochenende an. (Foto: djd)
Die romantische Schlossweihnacht auf Schloss Waldenburg bei Zwickau lockt mit seinem Ambiente mehrere tausend Besucher an nur einem Wochenende an. (Foto: djd)

Eine märchenhafte Kulisse für romantische Zeitsprünge bieten auch die Schlösser des Zeitsprunglands. Ihre traditionellen Weihnachtsmärkte verzaubern mit ihrem besonderen Flair. So zieht etwa die „Schlossweihnacht“ auf Schloss Waldenburg am ersten Adventswochenende mit ihren Traditionshandwerkern und den lebendigen Tieren des Märchenwaldes zahlreiche Besucher an.

Zeitsprung par excellence: Umrahmt von alten Giebeln lädt der Zwickauer Weihnachtsmarkt zum Bummeln ein. (Foto: djd)
Zeitsprung par excellence: Umrahmt von alten Giebeln lädt der Zwickauer Weihnachtsmarkt zum Bummeln ein. (Foto: djd)

Weihnachtliche Stimmung kann man auch vom ersten bis vierten Advent auf Schloss Osterstein genießen. In einem ebenso außergewöhnlichen Ambiente präsentieren sich die historische Schlösserweihnacht in den Schlössern Forder- und Hinterglauchau sowie der mittelalterliche Weihnachtsmarkt auf Schloss Wolkenburg. „Andere Länder, andere Krippen“ lautet der Titel einer traditionellen Weihnachtsausstellung im Lichtensteiner Daetz-Centrum. Die genauen Termine gibt es unter www.zeitsprungland.de (djd).

Zwickau: Weihnachten mit Tradition

Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge ist eines der größten deutschen Museen seiner Art. Am originalen Standort vermittelt es eindrucksvoll die Geschichte der "Schwarzen Diamanten" Sachsens. Im Bild Gäste bei einer "schwarzen Pause". (Foto: djd)
Das Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge ist eines der größten deutschen Museen seiner Art. Am originalen Standort vermittelt es eindrucksvoll die Geschichte der „Schwarzen Diamanten“ Sachsens. Im Bild Gäste bei einer „schwarzen Pause“. (Foto: djd)

Inmitten der romantisch geschmückten Zwickauer Altstadt öffnet am 24. November der traditionsreiche Weihnachtsmarkt für mehr als vier Wochen (montags bis donnerstags von 10 bis 20 Uhr, freitags und samstags 10 bis 21 Uhr, sonntags 11 bis 20 Uhr). Mehr Informationen gibt es unter www.weihnachtsmarkt-zwickau.de. Rings um Zwickau locken zudem zauberhafte Schlösser zu malerischen Weihnachtsmärkten in atemberaubender Kulisse. Die Krippenausstellung im Daetz-Centrum Lichtenstein ist vom 20. November 2015 bis 7. Februar 2016 geöffnet. (djd).