Von 24. Mai 2015 Mehr →

Ljubljana gewinnt „Tourism for Tomorrow”-Award

Sloweniens Hauptstadt Ljubljana wurde nun international geadelt und mit einem Preis für Nachhaltigkeit geehrt. (Foto P. Hieng)

Sloweniens Hauptstadt Ljubljana wurde nun international geadelt und mit einem Preis für Nachhaltigkeit geehrt. (Foto P. Hieng)

Die slowenische Hauptstadt Ljubljana hat Grund zur Freude: Der World Travel & Tourism Council (WTTC) verlieh der quirligen Metropole die internationale Auszeichnung „Tourism for Tomorrow” in der Katagorie Destination. Die Tourismusexperten honorieren mit dem Preis die herausragenden Bemühungen von Ljubljana in punkto Nachhaltigkeit. Die Hauptstadt setzte sich damit gegen die Küstenstadt Sosòpol in Bulgarien und ein Naturgebiet in Taiwan durch, die ebenfalls unter den drei Finalisten waren.

Im Jahr 2016 trägt Ljubljana den Titel "Grüne Hauptstadt Europas". (Foto Ljubljana Tourism)

Im Jahr 2016 trägt Ljubljana den Titel „Grüne Hauptstadt Europas“. (Foto Ljubljana Tourism)

Der jährlich verliehene Award wurde beim WTTC-Gipfel in Madrid von Ljubljanas Bürgermeister Zoran Janković entgegengenommen. Anerkennung fand die studentisch geprägte Stadt insbesondere für ihre großflächigen Fußgänger- und Umweltzonen sowie das moderne städtische Recyclingsystem. Zentraler Bestandteil des Erfolgs ist die fruchtbare Zusammenarbeit von Tourism Ljubljana und der Stadtverwaltung, die nicht nur die lokale Wirtschaft sondern auch die Bürger der Hauptstadt in politische Entscheidungsprozesse mit einbeziehen.

Petra Stušek, Geschäftsführerin von Tourism Ljubljana, betonte in ihrer Dankesrede in Madrid, wie wichtig dieses gemeinsame Wirken für die touristisch nachhaltige Ausrichtung der Stadt sei: „Ljubljanas Besucher können sich nur wohlfühlen, wenn es auch unseren Bürgern gut geht. Dies erreichen wir, indem wir alle an einem Strang ziehen und eine gemeinsame Vision verfolgen. So wohnt beispielsweise kein Anwohner weiter als 300 Meter von der nächsten Grünanlage entfernt.”

Auch Majda Dolenc, Deutschland-Direktorin des Slowenischen Fremdenverkehrsamts, freut sich über die Auszeichnung: „Slowenien setzt sich unter dem Motto ‚Grün. Aktiv. Gesund!‘ bereits seit Jahren für umweltverträglichen Tourismus ein, und dieses Engagement trägt auch in Ljubljana ihre Früchte. In punkto Transport steht ein möglichst kleiner touristischer Fußabdruck im Zentrum der Bemühungen, und die Haupstadt lockt mit einer autofreien Innenstadtzone sowie zahlreichen Fahrradverleih-Stationen. Wir sind sehr stolz darauf, dass dieses Bekenntnis zu mehr Nachhaltigkeit mit verschiedenen Auszeichnungen nun internationale Anerkennung findet.“

Auch die Europäische Kommission honoriert diese Bemühungen und verlieh der Stadt den Titel „Grüne Hauptstadt Europas 2016“. So hat sich beispielsweise das städtische Verkehrsnetz in den letzten zehn Jahren grundlegend gewandelt: Wo bis vor kurzem noch motorisierter Verkehr dominierte, werden mittlerweile Fußgänger, Fahrradfahrer und öffentliche Verkehrsmittel gefördert. Mit mehr als 1,6 Millionen Fahrten liegt besonders das städtische Bike-Sharing-System „BicikeLJ“ im Trend.

Weitere Informationen unter www.visitljubljana.com sowie unter www.slovenia.info.

Archiviert unter Europa, Slowenien
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de