Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 30. September 2016 Mehr →

„Little Italy“ in Hamburg: Miniatur Wunderland nun mit Italien im Miniformat

Natürlich darf auch der Petersdom im neuen Hamburger "Italien" nicht fehlen. (Foto ots)

Natürlich darf auch der Petersdom im neuen Hamburger „Italien“ nicht fehlen. (Foto ots)

Nach vier Jahren Bauzeit und über 180.000 Arbeitsstunden hat das Miniatur Wunderland in Hamburg auf 190 Quadratmetern mit dem Nachbau von Italien sein neues Meisterwerk eingeweiht. Die „ewige Stadt“ Rom mit dem Petersdom und dem Kolosseum ist nur eines der Italien-Highlights, das in der neuen Themenwelt der größten Modelleisenbahnanlage der Welt detailgetreu nachgebaut wurden.

Das Wunderland ist die größte Modelleisenbahnanlage weltweit und gehört zu den beliebtesten Attraktionen Hamburgs. Schon mehr als 15 Millionen Besucher haben sich die bisherigen acht Themenwelten, die von Österreich über Skandinavien bis nach Amerika führen, bereits angesehen. 15 km Gleise, 15.000 Loks und Wagons, 215.000 Figuren und über 4.000 Häuser stellen ganze Länder en minature dar.

Nun gesellt sich mit dem Abschnitt Italien eine neunte Welt hinzu. Die Besucher können in die (Miniatur-) Welt von Italien eintauchen und bestaunen neben Rom die untergegangene Stadt Pompeij, tanken Sonne an den Stränden der Amalfiküste, genießen Wein in der Toskana und wandern in Südtirol durch die Berge – alles, ohne Hamburg zu verlassen.

Über 180.000 Arbeitsstunden stecken in diesem neuen, bisher detailreichsten, Projekt der Hamburger Modellbauer. Jedes Gebäude ist einem Original nachempfunden und in mühevoller Handarbeit entstanden. Mit 450 Häusern und Brücken, 30.000 Figuren und 10.000 Bäumen können viele kleine Meisterwerke im Miniatur Wunderland bewundert werden.

Archiviert unter Europa, Deutschland, Hamburg
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de