Von 27. Oktober 2015 Mehr →

Kaukasischer Pistenzauber in Aserbaidschan

Wenig bekannt, aber durchaus lohneswert für Wintersportfreunde: das Skigebiet Shahdag in Aserbaidschan.

Wenig bekannt, aber durchaus lohneswert für Wintersportfreunde: das Skigebiet Shahdag in Aserbaidschan.

Ab Mitte Dezember folgen Skifans wieder dem Ruf des Königsbergs Shahdag. Am Fuße Aserbaidschans zweithöchstem Berg im Großen Kaukasus finden Wintersportliebhaber ein kleines, aber feines Skigebiet. Im vierten Betriebsjahr bietet das junge Bergresort seinen Gästen Ski- und Snowboardvergnügen auf 14 Pisten und in zwei Snow Parks.

Das Shahdag Bergresort liegt im Nordosten des Landes etwa eine Stunde von Gusar entfernt. Zu jeder Jahreszeit fasziniert der Shahdag mit seiner ungestümen, rauen Wildheit. In den Wintermonaten bietet das Skigebiet auf seinen 14 Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade sowohl Anfängern wie auch geübten Skifahrern und Snowboardern größtmögliches Vergnügen.

Erst vor vier Jahren wurde das Skigebiet erschlossen. Entsprechend modern sind die Anlagen.

Erst vor vier Jahren wurde das Skigebiet erschlossen. Entsprechend modern sind die Anlagen.

In den kommenden Jahren sollen weitere Lifte und Pisten höhergelegene Gebiete auf bis zu 2.500 Metern erschließen. Direkt im Skigebiet liegen zudem vier moderne Hotels und SPA-Resorts verschiedener Kategorien.

Ab 15. Dezember laufen die Lifte in diesem Jahr für die Wintersaison an. Der Tagespass für das Skigebiet kostet in der Skisaison 2015/2016 für Erwachsene 25 Manat (umgerechnet ca. 21 Euro). Kinder zwischen sechs und elf Jahren fahren für 17 Manat (umgerechnet ca. 14,50 Euro).

Auch mit dem Snowmobil lässt sich die Bergwelt des Kaukasus erkunden.

Auch mit dem Snowmobil lässt sich die Bergwelt des Kaukasus erkunden.

Hochwertige Ausrüstung neuesten Standards kann vor Ort geliehen werden. Im Shahdag Skiresort werden auch Touren auf speziellen Schnee-Segways oder auf dem Pferderücken angeboten. Noch mehr Adrenalin als bei einer rasanten Pistenabfahrt garantiert eine Fahrt mit dem Schneemobil.

Auch eine Fahrt mit der Pistenraupe ist möglich. Zudem finden im Shahdag-Resort Fun-Veranstaltungen wie das Flying Carpet Event statt. Wenn die weiße Pracht im Frühjahr weggeschmolzen ist, lockt das Bergresort seine Besucher mit Wanderwegen, Mountainbike- und Quad-Touren sowie Bob-Karts. Weitere Informationen zum Shahdag Bergresort sind unter www.shahdagmountainresort.com verfügbar.

Wissenswertes zu Aserbaidschan in Kurzform

Insgesamt 14 Pisten zählt das moderne Skigebiet von Shahdag. (Fotos: Emil Khalilov)

Insgesamt 14 Pisten zählt das moderne Skigebiet von Shahdag. (Fotos: Emil Khalilov)

Aserbaidschan liegt in der Kaukasusregion in Vorderasien und grenzt an Russland, Georgien, Armenien und den Iran. Durch die Exklave Nachitschewan besitzt Aserbaidschan eine elf Kilometer lange Grenze mit der Türkei. Im Osten wird Aserbaidschan vom Kaspischen Meer – dem größten Binnensee der Welt – begrenzt. Mit neun von weltweit elf vorherrschenden Klimazonen bietet Aserbaidschan eine wahre Vielfalt an Landschaften: von Halbwüsten und Steppen über subtropische Regionen bis hin zu Gebirgen mit schneebedeckten Gipfeln. Die Hauptstadt Baku mit einem besonderen Mix aus geschichtsträchtigen Monumenten wie der zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten Altstadt Icheri Sheher und modernsten Gebäuden wie den Flame Towers ist spätestens seit der Austragung des Eurovision Song Contest europaweit bekannt. In den Städten entlang der alten Seidenstraße lebt das orientalische Erbe fort.



Archiviert unter Aserbaidschan, Asien
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de