Von 14. September 2014 Mehr →

Himmlisch surfen in der Luft – wachsendes Wlan-Angebot im Flugzeug

Wlan„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein“ schmetterte dereinst Reinhard Mey. Doch die viel besungene Freiheit bezog sich lange Zeit nicht auf mobile Kommunikationsmittel. Denn noch bevor sich ein Flugzeug auf das Rollfeld begab, erklang die Durchsage „Bitte schalten Sie jetzt Ihre elektronischen Geräte ab!“. Eine Aufforderung, die dafür sorgte, dass das Flugzeug in der Luft lange zu den wohl letzten Bereichen des menschlichen Lebens gehörte, in denen im wahrsten Sinne des Wortes Funkstille herrschte.

WlanFür die einen war die himmlische Ruhe gleichbedeutend mit einem entspannten Start in den Urlaub, für andere, vor allem dann, wenn sie geschäftlich unterwegs waren, ein großes Ärgernis. Nach und nach wurden die Bestimmungen gelockert. So konnte zumindest nach Erreichen der Flughöhe das Laptop aufgeklappt und daran gearbeitet werden. Mittlerweile jedoch gibt es fast täglich neue Mitteilungen von Fluggesellschaften, die kostenpflichtige Internet- und Mobilfunkangebote für ihre Passagiere bereithalten.

WlanWährend es in den USA zum normalen Standardangebote nahezu aller Airlines gehört, besteht in Europa durchaus noch Nachholbedarf, was drahtlose Online-Verbindungen in der Luft angeht. Bravofly, eine führende Suchmaschine für Billigflüge, hat vor diesem Hintergrund einen aktuellen Vergleich angestellt. Während KLM auf allen Flügen mittlerweile Wlan anbietet, kann dieser Service bei der Lufthansa nur bei Langstreckenflügen genutzt werden. Swiss Air hat den Internet-Zugang zunächst einmal auf die Business Class beschränkt und Air France auf ausgewählte Routen. Auch die großen asiatischen Fluggesellschaften wie Singapore Airlines, ANA, Thai Airways oder Japan Airlines ermöglichen nur auf Langstreckenflügen den Internetzugang. Ähnliches gilt für Ethiad, Qatar Airways oder Gulf Air.

WlanSo unterschiedlich ausgeprägt die Wlan-Angebote sind, so sehr variieren auch die Kosten. Lufthansa, Air France und KLM, aber auch Ethiad haben Stundentarife, die zwischen 10,25 Euro und 10,95 Euro liegen. Für Business-Flieger der Swiss ist derweil die Internetnutzung im Preis enthalten. Die amerikanischen Fluggesellschaften wie Delta Airlines, US Airways oder American Airlines bieten 24-Stunden-Tarife für 10,29 Euro an, während Airlines wie Emirates oder Thai nach genutzten Datenmengen abrechnen. Hier liegt das günstigste Angebot bei 2,29 Euro für fünf Megabit.

WlanKomplett kostenfrei kann über den Wolken übrigens bei Turkish Airlines, Norwegian Airlines und Hong Kong Airlines gesurft werden. Auch Billigflieger Air Berlin will bis spätestens 2017 in allen Maschinen Wlan anbieten. Weitere Informationen zu Wlan-Angeboten der Fluggesellschaften unter http://www.bravofly.de/content/ted/news-fluege.html

Archiviert unter Topthema, Ratgeber, Mobil sein