Von 15. Mai 2014 Mehr →

Harrods steigt ins Hotel-Business ein – Erste Luxusherberge entsteht in Kuala Lumpur

Animierte Darstellung des ersten Harrods Hotels weltweit in Kuala Lumpur. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Animierte Darstellung des ersten Harrods Hotels weltweit in Kuala Lumpur. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Mit seinem weltberühmten Nobelkaufhaus in Londons mondänem Stadtteil Knightsbridge gilt Harrods als Inbegriff des exquisiten Shoppingvergnügens. Der Luxustempel der Superlative lässt in der Tat keinen Wunsch offen und gehört nicht von ungefähr zu den größten Besuchermagneten in der britischen Kapitale. Das 1834 gegründete Kaufhaus, das täglich bis zu 300.000 Besucher zählt, war lange Jahre im Besitz des Ägypters Mohamed Al-Fayed, ehe im Jahre 2010 die Qatar Holding LLC den 90.000 Quadratmeter großen Konsumpalast für umgerechnet 1,8 Milliarden Euro übernahm. Mit dem Eigentümer wechselte scheinbar auch die Strategie des Hauses. Denn längst sind die Geschäftsfelder nicht mehr allein auf das Kaufhaus beschränkt. Die Lüfte sollen mit einer eigenen Airline ebenso erobert werden wie nun auch das Hotelgewerbe.

In der malaiischen Hauptstadt Kuala Lumpur, wo es bereits im Suria KLCC Einkaufszentrum unter den markanten Petronas Twin Towers ein Harrods Café gibt, entsteht derzeit der erste Luxus-Hotelkomplex unter dem Namen Harrods. Und dies an exponierter Stelle. Nur durch eine Straße von KLs pulsierendem Shoppingcenter Pavilion entfernt, laufen die ersten Vorbereitungsarbeiten für den Bau der Nobelherberge direkt in Bukit Bintang, einem der unumstritten geschäftigsten Einkaufsviertel in ganz Asien. Auf dem Areal zwischen der Jalan Raja Chulan und Jalan Conlay soll der Hochhausturm entstehen. Details zur genauen Größe, zur Zimmerzahl und Ausstattung, die vermutlich in punkto Exklusivität, Stil und Charme keine Wünsche offen lassen wird, sind von offizieller Seite ebenso wenig zu erfahren, wie das genaue Öffnungsdatum.

Baugrundstück für das erste Harrods Hotel zwischen der Jalan Raja Chulan und Jalan Conlay in Kuala Lumpur. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Baugrundstück für das erste Harrods Hotel zwischen der Jalan Raja Chulan und Jalan Conlay in Kuala Lumpur. (Foto: Karsten-Thilo Raab)

Dafür deutete die Qatar Holding LLC an, dass das Hotel in Kuala Lumpur zwar das erste unter dem noblen Harrods-Label sein wird, aber beileibe nicht das einzige. Weitere Hotelbauten sollen an ähnlich strategisch bedeutsamen Stellen in New York, Paris und China entstehen.

Türsteher bei Harrods in Knightsbridge, London. (Foto: Visit Britain)

Türsteher bei Harrods in Knightsbridge, London. (Foto: Visit Britain)

Pläne liegen auch bereits für Hotelprojekte in London und Italien in der Schublade. Hier besitzt die Qatar Holding – oder Kooperationspartner der Gruppe – bereits Grundstücke in Toplagen, die lediglich noch erschlossen werden müssen. In London ist dies das Areal des ehemaligen Militärgeländes der Chelsea Barracks und auf Sardinien ist ein Abschnitt an der Costa Smeralda im Besitz der Holding.

Parallel zum Bau der Hotels will die Qatar Holding eine eigene Hotel Management Gesellschaft etablieren, unter deren Dach dann die Nobelherbergen zentral geführt werden. „Qatar Holding ultimately intends to grow Harrods into a global enterprise that defines the luxury retail and leisure sectors”, heißt es dann auch in einer offiziellen Mitteilung der Qatar Holding. Mit anderen Worten, Ziel ist es, Harrods zu einem weltumspannenden Netzwerk ausbauen, das wichtige Maßstäbe im Luxus- und Freizeitsegment setzt. Mit dem ersten Spatenstich in Kuala Lumpur wurde bereits ein erster Schritt in diese Richtung unternommen, auch wenn sich das Unternehmen mit Blick auf Einzelheiten (noch) in Schweigen hüllt.

Archiviert unter Nächtigen