Von 24. Februar 2016 Mehr →

Fidschi – Aufräumarbeiten nach Zyklon „Winston“

Auf den Fidschi-Inseln kehrt das touristische Leben nach dem verheerenden Wirbelsturm wieder zur Normalität zurück.

Auf den Fidschi-Inseln kehrt das touristische Leben nach dem verheerenden Wirbelsturm wieder zur Normalität zurück.

Nach dem Zyklon „Winston“ haben auf Fidschi die Aufräumarbeiten begonnen. Ersten Meldungen zufolge sind viele Unterkünfte ohne größere Schäden geblieben und können den Betrieb normal weiterführen. Die wichtigsten Flughäfen des Inselstaates sind bereits wieder geöffnet. Die Fluggesellschaften Fiji Airways, Korean Air, Virgin Australia und Pacific Island Air haben ihren regulären Flugplan wieder aufgenommen.

Die Resorts auf Bounty Island und Beachcomber Island sowie die Nabua Lodge, das Safe Landing Resort, das Tropica Island Resort, das Matamanoa Island Resort, das Hilton Fiji Beach Resort & Spa, das Radisson Blu Ressort, das The Terraces Apartments Denarau, das First Landing Beach Resort & Spa, das InterContinental Fiji Golf Resort & Spa, das Outrigger Fiji Beach Resort, die Warwick International Hotels Fiji, das Crusoe`s Retreat, das Toberua Island Resort, das Uprising Beach Resort, das Beqa Lagoon Resort, das The Tropic of Capricorn Resort, das Travellers Beach Resort, das Bamboo Backpackers Hostel, das Royal Davui Island Resort, das Tavarua Island Resort, das Plantation Island Resort, das Shangri-La Fijian Resort & Spa, das Fiji Beachhouse können ihren Betrieb ohne größere Einschränkungen weiterführen.

Viele Hotels und Resorts auf Fidschi sind bereits wieder geöffnet.

Viele Hotels und Resorts auf Fidschi sind bereits wieder geöffnet.

Weitere Unterkünfte wie das South Sea Island Resort, das Octopus Resort, das Coconut Beach Resort, das Blue Lagoon Beach Resort, das Robinson Crusoe Island Resort, Paradise Cove sowie das Malolo Island Resort kündigten bereits an, bis spätestens Ende dieser Woche wieder zu öffnen.

Weitere Resorts wie auf Barefoot Manta Island und Barefoot Kuata Island nehmen am 1. März ihren regulären Betrieb wieder auf, das Nanuya Island Resort am 2. März und das Likuliku Lagoon Resort am 5. März.

Berichten zufolge haben auch die meisten Hotels auf Fidschis Hauptinsel Viti Levu den Zyklon „Winston“ ohne nenenswerte Schäden überstanden, wie der Tourismusminister der Fidschi-Inseln, Faiyaz Siddiq Koya mitteilte.

Die Fähren von Awesome Adventures („Yasawa Flyer“) und South Sea Cruises haben ihre Verbindungen zwischen den Resorts in den Yasawa- und Mamanuca-Inseln bereits wieder aufgenommen. Tagestouren zu den Mamanuca-Inseln starten ebenfalls bereits wieder.

Weitere Neuigkeiten und Entwicklungen finden sich unter twitter.com/tourismfiji. Die Website www.awesomefiji.com informiert ebenfalls über die aktuelle Situation.


Archiviert unter Fidschi-Inseln, Ozeanien