Von 17. September 2017 Mehr →

Die fünf kinderfreundlichsten Museen in Israel

Auf den Spuren der Beatles lässt sich in Israel im Holon Children’s Museum wandeln. (Foto Moshi Gitelis)

Was haben das Sonnensystem, Spiderman und die Beatles gemeinsam? Ihre Geschichten können Groß und Klein in Museen in Israel erleben. Hier werden Wissensbegierige jeden Alters selbst zu einem Bandmitglied der Beatles und greifen mit Astronauten nach den Sternen. Spielerisch erkunden sowohl Kinder als auch Erwachsene die Welt der Naturgesetze oder gehen mit Kunsthandwerkern auf Entdeckungsreise durch die Vergangenheit.

Mit Feuereifer imitieren Kinder und Jugendliche die Musikidole der 1960er und 1970er Jahre. (Foto Moshi Gitelis)

Im Holon Children’s Museum etwa ist Anfassen erwünscht: Eine interaktive Ausstellung zum Kreislauf des Lebens bringt Kindern sämtliche Wachstumsprozesse aus der Natur näher. Bei einer Tour durch ferne Galaxien lernen sie spielerisch, dass Anderssein nicht Fremdsein bedeuten muss. Große und kleine Musikliebhaber kommen bei der Beatles-Ausstellung auf ihre Kosten. Hier lernen Kinder, wie ein Tonstudio funktioniert, schlüpfen in die Rollen der vier Band-Mitglieder und erstellen ihr eigenes Musikvideo.

Auch erste Erfahrungen in einem Tonstudio lassen sich im Rahmen der Beatles-Ausstellung sammeln. (Foto Moshi Gitelis)

Im Eretz Israel Museum können Besucher viele Relikte aus vergangener Zeit bestaunen, wie Keramik, Schriften und Statuen. Das Highlight des Museums ist jedoch ein Planetarium, das mit modernster Technik die Entstehung unseres Sonnensystems veranschaulicht. Mit Blick auf eine Leinwand an der Decke des Planetariums können Gäste einen fiktiven Spaziergang mit einem Astronauten unternehmen: Durch die sich drehenden Sitzplätze haben sie das Gefühl, durch das Weltall zu schweben.

Etwas abgehoben ist das im wahrsten Sinne des Wortes das Angebot der Kingdom of Time Ausstellung. (Foto Tal Kirschenbaum)

Unter freiem Himmel erkunden Familien im Clore Garden of Science die Welt der Physik: Sie experimentieren sowohl mit Wasser als auch mit Luft und erleben, wie die Kraft der Elemente Energie erzeugen kann. Wissenschaftler begleiten die Kinder auf ihrer Entdeckungsreise und stehen bereit, um mit einem Selbstversuch oder einer Vorführung die Fragen der Kinder zu beantworten.

Begegnungen mit Comic-Helden machen die Faszination des Cartoon Museums aus. (Foto Israeli Cartoon Museum)

Kinder träumen von Supermans Laserblick oder der Fähigkeit, sich wie Spiderman durch Häuserschluchten zu schwingen. Im Israeli Cartoon Museum können sie dieser Fantasie freien Lauf lassen und sich auf eine Reise durch die Comic-Geschichte begeben. Bei einem Zeichnen-Workshop erfinden sie eigene Geschichten und lassen ihre Comic-Helden lebendig werden.

Im Freilichtmuseun Ein Yael werden alte Handwerkskünste wieder lebendig. (Foto Ein Yael Museum)

Im Freilichtmuseum „Ein Yael“ im Süden Jerusalems erleben Familien ganz hautnah den Alltag der Menschen zu Zeiten des alten Roms. In der Römerstraße sehen sie einem Schmied dabei zu, wie er Schilde und Rüstungen anfertigt. Außerdem können sich Kinder an der Keramik- und Papierherstellung ausprobieren, mit Pfeil und Bogen schießen, Körbe flechten oder Musikinstrumente bauen.

Archiviert unter Asien, Israel
Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de