Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!
Von 22. Dezember 2018 Mehr →

Boltenhagen – das Winterwunderland am Wasser

Winterstimmung an der Seebrück im Ostseebad Boltenhagen. – Foto KV Boltenhagen/Patrick de Jourdan

Wohlig knisternde Feuer, knackige Bratwurst und Meeresrauschen sind in Boltenhagen ein Stück weit an der Tagesordnung. Pünktlich um 11 Uhr ist das Boltenhagener Wintertrio bereit für seine Besucher. Beruhlich trudeln dick eingemummelte Einheimische und Gäste aus Nah und Fern im Kurpark des Ostseebades ein. Ohne Stress und Gedränge, ohne Hektik und mit viel Platz zum Genießen, Schauen und Stöbern folgen Groß und Klein den weiß gepuderten Wegen entlang der Pagodenzelte. Begleitet von festlicher Musik und fantastischen Lichtspielen, die die Pfähle der Parkbauten erhellen und den klassischen Lichterketten an Büdchen und Tannen Paroli bieten.

Der stimmungsvolle Wintermarkt steigt bis 5. Januar 2019. – Foto KV Boltenhagen/Bernd Kühn

Vorbei geht es an der Mutzen-Factory, an frisch gebackenen Waffeln und am Schmalzstullenstand, hin zu Vespermanns Mandelhäuschen. „Gebrannte Mandeln, gebrannte Nüsse, süße Naschereien“, ruft es aus dem Anhänger, der voller weihnachtlicher Leckerbissen vor allem kleinen Besuchern des Wintermarktes die nötige Zehrung für den Weg zum Karussell mitgibt. Historisch anmutend und in Szene gesetzt fügt sich die drehende Jahrmarktattraktion dabei wunderbar ein in das beschauliche Weihnachtsdorf am Meer, dessen Pforten bis 5. Januar 2019 öffnen. Jauchzend kreisen die kleinen Feuerwehrmänner in ihren Leiterwagen um die eigene Achse. Wild hupend und mit Martinshorn geht es direkt unterhalb der stolzen Weihnachtstanne auf große Fahrt.

Mitunter hüllt Frau Holle das Kurhaus in Schnee. – Foto KV Boltenhagen/Patrick de Jourdan

Nur wenige Meter entfernt bildet sich derweil eine kleine Traube von Wintermarktgängern direkt vor der Konzertbühne des Parks. Unterbrochen von adventlichen Klängen wird von den Boltenhagenern bereits die Werbetrommel für die kommenden Tage gerührt. Nicht nur für das nachweihnachtliche Erleben auf dem Wintermarkt, der bis Anfang Januar zu Punsch, Mutzen und gemütlichem Beisammensein lädt, auch für das abwechslungsreiche Programm zum Jahreswechsel.

Das Ostseebad ist rund um den Jahreswechsel prächtig beleuchtet. – Foto KV Boltenhagen/Bernd Kühn

Die Worte der weihnachtlichen Marktschreier machen Lust. Lust, einfach ein paar Tage Urlaub dranzuhängen und die winterliche Ruhe an den sonst so vollen Stränden zu genießen. Lust auf eine rauschende Silvesterfeier am Meer, auf einen spektakulären Lichterregen über der malerischen Seebrücke von Boltenhagen. Und Lust auf das traditionelle Neujahrsbaden, das dank einer großen Feiermeile und hunderter hartgesottener Wasserratten das Wintererleben beschließen würde wie es begonnen hat: bei knisternden Feuern, knackiger Bratwurst und Meeresrauschen. Weitere Informationen zum Wintererleben in Boltenhagen und Tipps für die Ostseeküste rund um den Jahreswechsel gibt es unter www.boltenhagen.de und www.ostseeferien.de/winter.

Kurzurlaub verschenken mit greatdays.de