Von 9. März 2013 Mehr →

Auf zwei Rädern durch Liechtenstein strampeln: An einem Tag ein gesamtes Land erfahren

Ideale Bedingungen finden Mountainbiker in der alpinen Bergwelt Liechtensteins.

Ideale Bedingungen finden Mountainbiker in der alpinen Bergwelt Liechtensteins.

Freizeitradler, Elektro- oder Mountainbiker: Die Radrouten durch das Fürstentum Liechtenstein bieten viele Möglichkeiten, die kleine, edle Erbmonarchie im Vier-Länder-Eck zu erkunden. Je nach Kondition können Radler die beliebten, flachen Radwege am Alpenrhein befahren, Tagesausflüge in das benachbarte Österreich oder die Schweiz unternehmen oder steile Bergstrecken bewältigen.

Das Fürstentum Liechtenstein verfügt über ein gut ausgebautes Radwegnetz. (Copyright Karsten-Thilo Raab)

Das Fürstentum Liechtenstein verfügt über ein gut ausgebautes Radwegnetz. (Copyright Karsten-Thilo Raab)

Das Fürstentum Liechtenstein gilt als Exot im Vier-Länder-Eck am Bodensee: Mit rund 160 Quadratkilometern Fläche und rund 36.000 Einwohnern ist es deutlich kleiner als Deutschland, Österreich oder die Schweiz. Mit einer Länge von knapp 25 Kilometern (Luftlinie) und einer Breite von etwas über 12 Kilometern kann es an einem Tag erfahren werden. Insgesamt 11 Gemeinden, viel Kultur und Natur erwarten die Besucher. Tipp: Für drei Franken gibt es die Möglichkeit, sich den Besuch im Fürstentum mit einem exklusiven Stempel im Reisepass vermerken zu lassen.

Vom Bodensee aus ist das Fürstentum in rund 50 Kilometern per Rad auf exzellent ausgebauten, ebenen Radwegen gut zu erreichen – die majestätische Kulisse der Alpen stets vor Augen. Tipp: Einfach bei einer Bodensee-Umrundung einen „Abstecher“ ins Fürstentum einplanen. Empfehlenswert ist die Anreise auf der Schweizer Seite des Rheins, eine Übernachtung in Liechtenstein und der Rückweg durch das Naturschutzgebiet „Ruggeller Riet“ (mit Bibern, Störchen, Schwertlilien etc.) über Österreich zurück zum Bodensee.

Liechtenstein Reisehandbuch, Umschlag, Copyright Westflügel VerlagEine Herausforderung für konditionsstarke Biker sind zum Beispiel die 1.238 Höhenmeter, die auf der 29 km langen Triesenberg-Tour von Vaduz bis zum Maiensäss Silum zu meistern sind. Diese und elf weitere Top-Routen werden unter www.tourismus.li samt GPS-Daten, Höhenprofil und Kartenmaterial mit Einkehrmöglichkeiten (z.B. Alp- und Berghütten) genau beschrieben.

Lage: Das Fürstentum Liechtenstein, nach dem Vatikanstaat, San Marino und Monaco das vierkleinste Land Europas, liegt südlich des Bodensees in der Alpenregion. Nach Westen bildet der Rhein eine natürliche Grenze zur Schweiz.

Buchtipp: Ulrike Katrin Peters, Karsten-Thilo Raab: Liechtenstein – Reisehandbuch, Westflügel Verlag, 2009, ISBN 978-3-939408-05-5. Erhältlich ist der Titel im Buchhandel oder direkt beim Verlag.

Archiviert unter Europa, Liechtenstein