Aktive Erholung im Teutoburger Wald

Traumlandschaft im Teutoburger Wald: die berühmten Externsteine. (Foto A. Hub)
Traumlandschaft im Teutoburger Wald: die berühmten Externsteine. (Foto A. Hub)

Irgendwie ist der „Teuto“ wie eine Insel. Eine grüne Insel, wohl gemerkt. Ungemein waldreich noch dazu. Durchzogen von Seen und Flüssen ist der Teutoburger Wald eine perfekte Erholungsinsel im Herzen von Deutschland. Noch dazu aus allen Himmelsrichtungen gut zu erreichen. Nicht von ungefähr nutzen viele Menschen aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland, aber auch aus Berlin und Hamburg, Bremen und Hannover, Frankfurt oder Kassel gerne die Gelegenheit, um für ein paar Tage im „Teuto“ Energie zu tanken oder einfach die Seele baumeln zu lassen.

Zwischen Weltkulturerbe und Naturdenkmal

Ein besonderes Kleinod: die Sparrenburg in Bielefeld. (Foto Bielefeld Marketing)
Ein besonderes Kleinod: die Sparrenburg in Bielefeld. (Foto Bielefeld Marketing)

Und dies in einer Region, in der es viel zu entdecken gibt. Denn an Ausflugszielen im Teutoburger Wald mangelt es hier ganz sicher nicht. Der Bogen spannt sich vom UNESCO Weltkulturerbe Corvey in Höxter über das weithin sichtbare Hermannsdenkmal in Detmold bis hin zu den Externsteinen bei Horn-Bad Meinberg. Nicht zu vergessen sind – um nur einige zu nennen – das Kaiser Wilhelm Denkmal an der Porta Westfalica, die Sparrenburg in Bielefeld, das Eisenbahnviadukt bei Altenbeken, die dreieckige Wewelsburg bei Büren, das Wasserstrassenkreuz in Minden oder von Stararchitekt Frank Gehry entworfene Marta in Herford.

Allesamt Landmarken, die sich auf Schusters Rappen oder vom Fahrradsattel aus hervorragend entdecken lassen. Wandern und Radfahren wird hier groß geschrieben und ist ein Genuss. Denn der „Teuto“ ist mit seinem exzellenten Netz an Rad- und Wanderwegen ideal für alle, die gerne die Bewegung in der freien Natur mit kulturellen und landschaftlichen Höhepunkten kombinieren.

Auf zertifizierten Wanderwegen durch den „Teuto“

Das Marta in Herfod weiß nicht nur architektonisch Akzente zu setzen. (Foto Helmut Claus)
Das Marta in Herfod weiß nicht nur architektonisch Akzente zu setzen. (Foto Helmut Claus)

So finden sich hier allein fünf vom Deutschen Wanderverband zertifizierte Wanderwege. Hinzu kommen zahlreiche Themenwege, die alle, die gerne zu Fuß Land und Leute kennen lernen wollen, unweigerlich vor die Qual der Wahl stellen. Da ist beispielsweise der Paderborner Höhenweg, der auf einer Länge von 21 Kilometer die Natur-Höhepunkte in der Domstadt verbindet. Oder der 75 Kilometer lange Hansaweg, der von Herford durchs Lippische Bergland nach Hameln führt. Kaum minder reizvoll sind der 70 Kilometer lange Eggeweg oder der 160 Kilometer lange Hermannsweg.

Der Arminiustempel in Bad Lippspringe gehört zu den vielen Landmarke im "Teuto", die sich vom Fahradsattel aus entdecken lassen. (Foto Stadt Bad Lippspringe)
Der Arminiustempel in Bad Lippspringe gehört ebenfalls zu den vielen Landmarke im „Teuto“, die sich vom Fahradsattel aus entdecken lassen. (Foto Stadt Bad Lippspringe)

Wer lieber kräftig in die Pedale tritt und die Besonderheiten des „Teuto“ vom Fahrradsattel aus erkunden möchte, kann sich beispielsweise auf die 250 Kilometer lange und vom ADFC zertifizierte Paderborner Land Route begeben. Derweil wartet entlang der 295 Kilometer langen Römer-Lippe-Route manches spannende Kapitel römischer Vergangenheit darauf, entdeckt zu werden.

Themenwege durch den Teutoburger Wald

Das Hermannsdenkmal gehört zu den berühmtesten Landmarken der Region. (Foto Michael Münch)
Das Hermannsdenkmal
gehört zu den berühmtesten Landmarken der Region. (Foto Michael Münch)

Auch speziellen Themenradwege fehlen nicht. Dazu gehört etwa die überaus reizvolle Kloster-Garten-Route. Auf der 190 Kilometer langen Strecke wechseln sich grüne Oasen in insgesamt sieben Klostergärten mit besonderen Sehenswürdigkeiten ab. Dazu gehören das Orgelmuseum in Borgentreich, der Weser-Skywalk bei Beverungen, das Weidenpalais in Rheder und die ehemalige Benediktinerabtei Corvey.

Grandiose Aus- und Ansichten garantiert der WeserSkyWalk im Kreis Höxter. (Foto: F. Grawe)
Grandiose Aus- und Ansichten garantiert der WeserSkyWalk im Kreis Höxter. (Foto: F. Grawe)

Übrigens, damit Wanderer völlig unbeschwert die schönsten Seiten des Teutoburger Waldes genießen können, bietet der Tourismusverband passende Wanderpauschalangebote mit Gepäcktransport, GPS Touren oder Transferservice an. Weitere Informationen zum Kurzurlaub Teutoburger Wald unter www.teutoburgerwald.de/wunschurlaub.


Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media